Karriere als Fotobomber – Oder: Wer hat die Giraffe reingelassen?

Was mir gestern wieder passiert ist fällt eindeutig in die Kategorie #Tallgirlproblems.

Ich war auf einem Konzert und wie das so ist wird da ja gerne das ein oder andere Selfie gemacht. Schätzungsweise bin ich auf 156 Selfies mit drauf. Warum?

Stellt euch einfach folgendes vor: Ihr steht ganz ungeniert mit euren 1,83 Metern Körpergröße relativ mittig im Raum und lauscht ahnungslos der Band. Gemecker von kleineren Menschen hinter euch ignoriert ihr. An dieser Stelle möchte ich betonen, dass mein Platz nicht generell hinten ist nur weil ich groß bin! Ich war mit Freunden dort, die wesentlich kleiner sind und daher in der letzten Reihe nichts sehen. Soll ich mich dann alleine hinten hin stellen? Wohl kaum! Aber ich schweife ab…zurück zu den Selfies.

Eine Gruppe Mädels vor mir fängt an Selfies zu machen. Dazu halten sie mit ihren kurzen Armen das Handy weit möglichst von sich weg Richtung Raumdecke, pressen sich aneinander und gehen dann in dieser Haltung geschlossen einige Zentimeter in die Knie. WARUM? Warum machen die sich denn noch kleiner? Achja klar damit ich auch noch auf das Foto mit drauf passe. Ich stehe dahinter und habe den besten Blick auf das Display des Smartphones. Ich sehe wie die automatische Gesichtserkennung um meinen Kopf ein Viereck generiert. Wie eine Giraffe rage ich hinter den Mädels empor.

Ich überlege kurz was ich jetzt tun soll. Soll ich mich ducken? Das erscheint mir vollkommen lächerlich, schließlich stand ich zuerst hier! Soll ich mich wegdrehen damit mein Gesicht nachher nicht durch die sozialen Netzwerke geistert? Ich entscheide mich schließlich fürs Grinsen und Peacezeichen. Die Mädels strecken sich zurück zu ihrer Normalgröße und betrachten das Bild auf dem Smartphonedisplay. Ich wende mich wieder gelassen der Band zu – bis vor mir ein kleiner Tumult losbricht. Ein entrüstetes Zischen, dann fange ich einen bitterbösen Blick auf, der in meine Richtung geschleudert wird. Ich zeige Zähne und lächele süßlich.

Alles ist gut – bis die 1,60 große Frau vor mir versucht sich mit ihrem 1,90 großen Partner auf ein Bild zu quetschen.

Ein Gedanke zu „Karriere als Fotobomber – Oder: Wer hat die Giraffe reingelassen?

  • März 26, 2018 um 8:18 pm
    Permalink

    Heh, das kenn ich auch! Ich hab fast Tränen gelacht 😀 Ich finde deinen Blog genial mach weiter so! Und PS du hast völlig recht unser Platz ist nicht hinten nur weil wir groß sind! Dieses ganze Nimm Rücksicht auf deine Mitmenschen geht mir auf den Keks, ich ja schließlich nichts dafür dass ich größer bin als die.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.